RC-Baustelle.de
Registrierung Mitgliederliste Suche Zur Startseite
RC-Baustelle.de » Fragen und Antworten zu . . . . . . » Elektronik » REELY Fahrtregler » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen REELY Fahrtregler
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
REELY Fahrtregler
Dieter64   Zeige Dieter64 auf Karte
Tripel-As


Dabei seit: 15.09.2012
Beiträge: 238
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: Zetel

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo

Mal eine Frage zu einem Fahrtregler REELY Fahrtregler, Best. Nr.:237506.

Vielleicht kennt den jemand und kann mir helfen mit der Kabelbelegung.

Laut Aufkleber unter der Platine ist die Abfolge
Fan 0/1 Minus/+5Volt/Signal

Verkabelt ist

Fan-Leer Signal/+5Volt/Minus 0/1

Jetzt die Frage. Was ist richtig?

Versuche mal Bild mit anzuhängen.

MfG Dieter

Dateianhang:
jpg 20161207_162330ll.jpg (102 KB, 263 mal heruntergeladen)
07.12.2016 18:10 Dieter64 ist offline E-Mail an Dieter64 senden Beiträge von Dieter64 suchen Nehmen Sie Dieter64 in Ihre Freundesliste auf
RE: REELY Fahrtregler
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Beim Draufgucken würde ich sagen, dass der 5-fach Stecker falsch rum ist.
Die rechten drei Kontakte der Steckerleiste am Regler sind der Servo-Eingang und wenn Du den 5-fach Stecker umdrehst, passen zumindest die.
Was I/O bedeutet, weiß ich nicht, (1/o für an/aus oder input/output?) was ist an dem zweiadrigen Kabel angeschlossen? BEC? LED? Kondensator?

Da es unmöglich ist, den Aufkleber falsch zu kleben, denke ich, dass es am Stecker liegt.
08.12.2016 14:13 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
Dieter64   Zeige Dieter64 auf Karte
Tripel-As


Dabei seit: 15.09.2012
Beiträge: 238
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: Zetel

Themenstarter Thema begonnen von Dieter64
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo,
gute Idee, ist kein Stecker ist fest verlötet. Deswegen bin ich am Rätseln.

Die vorderen sind für einen Lüfter FAN
I/0 ist AN/AUS

Am 2 adrigen Kabel hängt nur ein Schalter.
Am 3 adrigen Kabel hängt der Servo Stecker.

MfG Dieter
08.12.2016 14:50 Dieter64 ist offline E-Mail an Dieter64 senden Beiträge von Dieter64 suchen Nehmen Sie Dieter64 in Ihre Freundesliste auf
RE: REELY Fahrtregler
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
sieht etwas anders aus als auf der Conrad Seite/pdf

http://www.produktinfo.conrad.com/datenb...de_en_fr_nl.pdf

http://www.conrad.biz/ce/de/product/2375...mit-20?ref=list

Sieht für mich nach Stecker aus. Hast Du mal mit sanftem Nachdruck die 5-er Buchsenleiste abzuhebeln versucht?

Wenn wirklich verlötet, dann entweder ab Werk oder von Vorbesitzer falsch gemacht?
09.12.2016 07:39 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
benman22
Haudegen


images/avatars/avatar-1106.jpg

Dabei seit: 25.03.2008
Beiträge: 531
Maßstab: 1:12
Wohnort: braunschweig

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Dieter...

bei dem I/O Anschluss sieht man das Brückenzeichen....da kommt der Ein/Aus Schalter dran....

Und der Stecker ist falsch herum drauf....

Die anderen Angaben sind für den Empfänger gedacht.....plus/minus für deine Spannung und das signal wird plus/ minus intern geschaltet...damit du vor und zurück fahren kannst...

Lg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von benman22: 09.12.2016 13:10.

09.12.2016 13:07 benman22 ist offline E-Mail an benman22 senden Beiträge von benman22 suchen Nehmen Sie benman22 in Ihre Freundesliste auf
Dieter64   Zeige Dieter64 auf Karte
Tripel-As


Dabei seit: 15.09.2012
Beiträge: 238
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: Zetel

Themenstarter Thema begonnen von Dieter64
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo,
ist alles so richtig angeschlossen. Es handelt sich um einen Druckfehler auf dem Regler. Geklemmt ist es so richtig. Das ist die Aussage vom Conrad Service Center.
Es ist auch kein Stecker sondern so direkt verlötet.

Danke für die Antworten.

Thema ist fertig. Danke.

MfG Dieter
09.12.2016 19:03 Dieter64 ist offline E-Mail an Dieter64 senden Beiträge von Dieter64 suchen Nehmen Sie Dieter64 in Ihre Freundesliste auf
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Wow, falsch gedruckter Aufkleber, das ist heftig großes Grinsen
Gut, dass Du gefragt hast.
10.12.2016 04:51 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
Dieter64   Zeige Dieter64 auf Karte
Tripel-As


Dabei seit: 15.09.2012
Beiträge: 238
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: Zetel

Themenstarter Thema begonnen von Dieter64
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo,


ja super. Wahrscheinlich sind sogar Plus und Minus vom Motoranschluss vertauscht. Ich glaube meine Pumpe dreht falsch rum. Wie kann man so etwas Testen. Pumpe drückt jetzt mit Kabelbelegung nach Conrad Service 12 Bar. Pumpe sollte aber bis 50 Bar schaffen. Wenn ich Umpole erzeugt die Pumpe einen UNTERDRUCK b.z.w. keinen Druck. Manometer zeigt nichts an.

MfG Dieter
10.12.2016 13:19 Dieter64 ist offline E-Mail an Dieter64 senden Beiträge von Dieter64 suchen Nehmen Sie Dieter64 in Ihre Freundesliste auf
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Was für eine Pumpeneinheit hast Du denn?

Bei industriellen Pumpen ist meist ein Pfeil drauf, der die Drehrichtung angibt.

Bei industriellen Pumpen mit einer Drehrichtung ist auch die Saugleitung immer eine Nummer größer als die Druckleitung. Die meisten industriellen Pumpen verfügen über Dichtungen, die sich je nach Druck variabel stark anpressen. Wenn man solche Pumpen falsch rum laufen lässt, haben sie ganz schlechte Wirkungsgrade.

Zahnradpumpen können aber generell in beide Richtungen laufen, dann haben sie normalerweise gleich große Anschlüsse. (Je nach Drehrichtung wechseln dann Saug- und Druckleitung.) Pumpen mit den oben erwähnten variablen Dichtungen sind schwieriger mit zwei Drehrichtungen zu konstruieren.


Also, wenn Du die Drehrichtung und Pfeil sehen kannst, ist das Überprüfen einfach.
Ansonsten Akku direkt an den Pumpenmotor klemmen - nicht gegen vollen Druck starten. Ich nehme an, der Motor hat eine Pluspol Markierung?
10.12.2016 16:14 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
Dieter64   Zeige Dieter64 auf Karte
Tripel-As


Dabei seit: 15.09.2012
Beiträge: 238
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: Zetel

Themenstarter Thema begonnen von Dieter64
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Jens,

ich habe die Pumpe nach Anleitung Angeschlossen auch am Fahrtregler. Druck war zu Anfang locker 10 Bar wurde dann weniger. Darum meine Idee mit falscher Drehrichtung. Doch nach einigem überlegen kam ich drauf, mal Akku tausch.
Voller Akku, voller eingestellter Druck 15 Bar reicht erst mal zum einlaufen.
Drehrichtung passt. Es ist eine Zahnradpumpe. Hat auch zwei gleiche Anschlüsse.

Danke für die Hilfe fröhlich fröhlich

MfG Dieter
10.12.2016 17:53 Dieter64 ist offline E-Mail an Dieter64 senden Beiträge von Dieter64 suchen Nehmen Sie Dieter64 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Baustelle.de » Fragen und Antworten zu . . . . . . » Elektronik » REELY Fahrtregler

Views heute: 30.549 | Views gestern: 50.311 | Views gesamt: 128.058.231

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Designed by MyGEN24.de & timo-reinelt.de | Convert by Synoxis