RC-Baustelle.de
Registrierung Mitgliederliste Suche Zur Startseite
RC-Baustelle.de » Modelle » Radlader » [1:8] Liebherr L574 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): « erste ... « vorherige 5 6 [7] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Liebherr L574 17 Bewertungen - Durchschnitt: 8,6517 Bewertungen - Durchschnitt: 8,6517 Bewertungen - Durchschnitt: 8,6517 Bewertungen - Durchschnitt: 8,65
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Buchsen und Bolzen für Knickgelenk
L580
Doppel-As


images/avatars/avatar-1036.jpg

Dabei seit: 26.04.2011
Beiträge: 127
Maßstab: 1:8
Wohnort: München

Themenstarter Thema begonnen von L580
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Beim gelenk habe ich mich nach langen überlegen für einen verschraubten Bolzen (Hartverchromte Hydraulikstange) entschieden, der im Hinterwagen durch eine beschichtete, geschlitzte Buchse läuft und im Vorderwagen oben und unten noch in einer Messingbuchse sitzt die gleichzeitig die Kräfte von oben und unten aufnehmen soll. Am unteren Ende des Bolzens sitzt dieser nur im Aluminium.

Dateianhänge:
jpg IMG_20181016_IMG_0428.jpg (62 KB, 397 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181016_IMG_0429.jpg (108 KB, 395 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181016_IMG_0431.jpg (75 KB, 395 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181017_IMG_0432.jpg (58,32 KB, 395 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181017_IMG_0434.jpg (98 KB, 394 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181017_IMG_0435.jpg (106 KB, 395 mal heruntergeladen)
23.10.2018 19:59 L580 ist offline E-Mail an L580 senden Beiträge von L580 suchen Nehmen Sie L580 in Ihre Freundesliste auf
L580
Doppel-As


images/avatars/avatar-1036.jpg

Dabei seit: 26.04.2011
Beiträge: 127
Maßstab: 1:8
Wohnort: München

Themenstarter Thema begonnen von L580
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Für die Befestigung des Bolzens oben und unten sowie für die Gleitscheibe für das Hintere Gelenk habe ich mich für eine Dicke von 3mm entschieden, da diese wie oben zu sehen ist, sich mit einer Parallelunterlage gerade noch gut spannen lässt um die zweite Seite planzudrehen.

Auch hier habe ich die Mittelbohrung nicht auf der Drehbank erstellt, da mir der Reitstock zu ungenau ist. Viel einfacher ist es ein 3 Backenfutter über einen Bolzen im Bohrfutter zu spannen und anschließend dieses auf den Maschinentisch zu spannen, vor allem da ja teilweise noch weitere Bohrungen benötigt werden. Somit ist der Nullpunkt auch schon bestimmt und teure Zentrierhilfen werden überflüssig.

Dateianhänge:
jpg IMG_20181017_IMG_0436.jpg (83,01 KB, 390 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181017_IMG_0442.jpg (86 KB, 392 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181017_IMG_0446.jpg (105,22 KB, 390 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181017_IMG_0447.jpg (105 KB, 389 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181018_IMG_0448.jpg (115 KB, 392 mal heruntergeladen)
23.10.2018 20:13 L580 ist offline E-Mail an L580 senden Beiträge von L580 suchen Nehmen Sie L580 in Ihre Freundesliste auf
L580
Doppel-As


images/avatars/avatar-1036.jpg

Dabei seit: 26.04.2011
Beiträge: 127
Maßstab: 1:8
Wohnort: München

Themenstarter Thema begonnen von L580
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Zum Zentrieren des Gewindebohrers und sicherstellen dass das Gewinde Senkrecht geschnitten wird habe ich einen abgebrochenen Gewindebohrer benutzt um selbiges zu vermeiden. Den Schrumpfschlauch habe ich nur verwendet um nicht tiefer zu schneiden als für die 8mm M3 Schraube nötig ist.

Gruß, Jo

Dateianhänge:
jpg IMG_20181021_IMG_0451.jpg (143 KB, 395 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181021_IMG_0452.jpg (127,01 KB, 395 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181021_IMG_0454.jpg (128 KB, 400 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181021_IMG_0455.jpg (128,05 KB, 396 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181021_IMG_0457.jpg (58 KB, 410 mal heruntergeladen)
23.10.2018 20:15 L580 ist offline E-Mail an L580 senden Beiträge von L580 suchen Nehmen Sie L580 in Ihre Freundesliste auf
L580
Doppel-As


images/avatars/avatar-1036.jpg

Dabei seit: 26.04.2011
Beiträge: 127
Maßstab: 1:8
Wohnort: München

Themenstarter Thema begonnen von L580
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Zusammen,
hier ist es auch etwas weitergegangen. Für den Vorderwagen haben ebenfalls noch die Aufnahmen für den Hydraulikzylinder für die Lenkung gefehlt:

Dateianhänge:
jpg IMG_20181105_IMG_0524.jpg (90,24 KB, 241 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181108_IMG_0526.jpg (67,28 KB, 242 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181108_IMG_0529.jpg (61 KB, 238 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181113_IMG_0530.jpg (89,06 KB, 238 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181117_IMG_0534.jpg (54 KB, 238 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181117_IMG_0535.jpg (63 KB, 239 mal heruntergeladen)
19.12.2018 17:31 L580 ist offline E-Mail an L580 senden Beiträge von L580 suchen Nehmen Sie L580 in Ihre Freundesliste auf
Pendelachse
L580
Doppel-As


images/avatars/avatar-1036.jpg

Dabei seit: 26.04.2011
Beiträge: 127
Maßstab: 1:8
Wohnort: München

Themenstarter Thema begonnen von L580
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Auch sind die Verbindungsteile des Rahmens für die Hinterachsschwinge entstanden. Die 12mm Bohrung habe ich diesmal später angefertigt, indem ich das Bauteil zentriert, und dann gespannt habe. Anschließend habe ich die etwa 8,3 mm starke Aluplatte auf 8mm gefräst und die Rundungen vom Fräser entfernt so wie die Seitlichen Bohrungen für die Verschraubung am Rahmen angebracht.

Dateianhänge:
jpg IMG_20181118_IMG_0541.jpg (107 KB, 236 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181118_IMG_0543.jpg (74 KB, 236 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181118_IMG_0544.jpg (114 KB, 235 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181118_IMG_0546.jpg (125,01 KB, 235 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181119_IMG_0548.jpg (98 KB, 235 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181120_IMG_0551.jpg (58,19 KB, 235 mal heruntergeladen)
19.12.2018 17:34 L580 ist offline E-Mail an L580 senden Beiträge von L580 suchen Nehmen Sie L580 in Ihre Freundesliste auf
L580
Doppel-As


images/avatars/avatar-1036.jpg

Dabei seit: 26.04.2011
Beiträge: 127
Maßstab: 1:8
Wohnort: München

Themenstarter Thema begonnen von L580
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Die Wippe für die Befestigung der Hinterradachse wurde wieder aus dem Vollen gefräst. Hier habe ich erst das Material auf die genauen Außenmaße gebracht, dann die Bohrungen gesetzt und dann mit der Innenkontur oben angefangen. Das Material in der Mitte wurde stehen gelassen, da es beim Fräsen der Unterseite dann einfach nach unten raus fällt. Ich habe mit einem 10mm Schupp-Fräser gearbeitet den ich als 10,4 mm in der Software angegeben hatte. Mit 3mm Schnitttiefe kommt die Maschine gut zurecht. Anschließend konnte ich die restlichen 0,2 mm mit einem 10mm Schlicht-Fräser entfernen. Die bessere Oberfläche bekomme ich wenn ich am Ende nicht noch einmal schlichte, da bei einer Tiefe von 41 mm der Fräser sonst riefen hinterlässt.

Dateianhänge:
jpg IMG_20181120_IMG_0552.jpg (69,49 KB, 233 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181120_IMG_0553.jpg (95 KB, 233 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181121_IMG_0555.jpg (92,16 KB, 234 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181121_IMG_0557.jpg (105 KB, 233 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181122_IMG_0560.jpg (123,09 KB, 233 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181122_IMG_0564.jpg (95 KB, 233 mal heruntergeladen)
19.12.2018 17:36 L580 ist offline E-Mail an L580 senden Beiträge von L580 suchen Nehmen Sie L580 in Ihre Freundesliste auf
L580
Doppel-As


images/avatars/avatar-1036.jpg

Dabei seit: 26.04.2011
Beiträge: 127
Maßstab: 1:8
Wohnort: München

Themenstarter Thema begonnen von L580
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Dann habe ich die Außenform der Unterseite mit dem gleichen Vorgehen gefertigt. Da die Schräge nicht Maßhaltig sein Muss, habe ich den Schlicht-Fräser anschließend mit 10,04 mm angegeben um etwas Luft zur den bereits gefrästen Flächen zu haben.
Dann habe ich noch die 12mm Fräsbohrung für den Hydraulikzylinder für die Differentialsperre angebracht so wie die Bohrungen für die Lagerbuchsen und der Befestigung des Deckels.

Dateianhänge:
jpg IMG_20181122_IMG_0566.jpg (106 KB, 231 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181122_IMG_0567.jpg (119 KB, 232 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181125_IMG_0568.jpg (98 KB, 232 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181127_IMG_0570.jpg (98 KB, 232 mal heruntergeladen)
19.12.2018 17:38 L580 ist offline E-Mail an L580 senden Beiträge von L580 suchen Nehmen Sie L580 in Ihre Freundesliste auf
L580
Doppel-As


images/avatars/avatar-1036.jpg

Dabei seit: 26.04.2011
Beiträge: 127
Maßstab: 1:8
Wohnort: München

Themenstarter Thema begonnen von L580
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Beim Fräsen der Kontur für die Oberseite konnten die kleinen, übrig bleibenden Dreiecke, so wie ich es mir angewöhnt hatte, immer mit dem Staubsauger vom Fräser und vom Werkstück weck gesaugt / gezogen werden.
Nach dem drehen des Werkstückes um die andere Hälfte der Kontur zu fräsen musste ich dann aber Lehrgeld zahlen. Ich hatte zwar immer den Satz im Ohr, den ich mal in einem Buch gelesen hatte, das der Autor schon so manches Werkstück durch die Werkstatt hat fliegen sehen, doch hier musste ich diese Erfahrung auch erst selber machen. So hat der Schrupp-Fräser natürlich das zu große Reststück an sich gezogen und es hat sich mit dem Schraubstock verkanntet. Dadurch hat der Fräser die Oberfläche beschädigt. Mehr ist hier zum Glück nicht beschädigt worden. Da die Materialkosten für das Bauteil relativ hoch sind und auch der Zeitaufwand um dieses herzustellen, werde ich es aber so lassen und den Schaden durch spachteln und schleifen beheben, vor allem, da dieses Bauteil unter dem Modell nicht sichtbar ist.
Auf der gegenüberliegenden Seite habe ich den 1mm Steg der noch übrig war einfach durchgesägt und das überschüssige Teil entfernt und dann die Kontur geschlichtet.

Dateianhänge:
jpg IMG_20181127_IMG_0572.jpg (109 KB, 229 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181127_IMG_0573.jpg (117,06 KB, 231 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181128_IMG_0576.jpg (119,40 KB, 230 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181128_IMG_0577.jpg (115 KB, 230 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181129_IMG_0579.jpg (106 KB, 234 mal heruntergeladen)
19.12.2018 17:40 L580 ist offline E-Mail an L580 senden Beiträge von L580 suchen Nehmen Sie L580 in Ihre Freundesliste auf
L580
Doppel-As


images/avatars/avatar-1036.jpg

Dabei seit: 26.04.2011
Beiträge: 127
Maßstab: 1:8
Wohnort: München

Themenstarter Thema begonnen von L580
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Erst jetzt konnte ich die 8mm Senkbohrungen für die M4 Schrauben anbringen, da der Fräser vorher dafür zu kurz gewesen währe. Auch habe ich die geplante10mm Nut 10,4mm breit gemacht um eine bessere Oberfläche zu bekommen. Die Buchsen müssen somit je nur 0,1mm breiter werden was ja kein Nachteil ist.

Dateianhänge:
jpg IMG_20181129_IMG_0580.jpg (117,26 KB, 229 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181129_IMG_0583.jpg (95 KB, 229 mal heruntergeladen)
19.12.2018 17:41 L580 ist offline E-Mail an L580 senden Beiträge von L580 suchen Nehmen Sie L580 in Ihre Freundesliste auf
Lagerbuchsen
L580
Doppel-As


images/avatars/avatar-1036.jpg

Dabei seit: 26.04.2011
Beiträge: 127
Maßstab: 1:8
Wohnort: München

Themenstarter Thema begonnen von L580
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Die Hartverchromte 10mm Kolbenstange wurde abgestochen, auf Länge gedreht und hat eine Fase bekommen. Die Buchsen wurden Symmetrisch (von beiden Seiten gedreht um sie dann in der Mitte durch Abstechen zu trennen und dann auf die nötige Breite plan zu drehen.
Der Deckel wurde 4mm breit gemacht, damit er gerade noch im 3-Backenfutter zum Plandrehen nach dem Abstechen spannbar ist und auch die M3 Schrauben 3mm tief versenkt werden können.

Dateianhänge:
jpg IMG_20181201_IMG_0584.jpg (105 KB, 226 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181201_IMG_0585.jpg (89,33 KB, 225 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181201_IMG_0587.jpg (68,47 KB, 227 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181204_IMG_0589.jpg (107,29 KB, 225 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181204_IMG_0590.jpg (84,15 KB, 225 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181205_IMG_0594.jpg (102 KB, 226 mal heruntergeladen)
19.12.2018 17:43 L580 ist offline E-Mail an L580 senden Beiträge von L580 suchen Nehmen Sie L580 in Ihre Freundesliste auf
L580
Doppel-As


images/avatars/avatar-1036.jpg

Dabei seit: 26.04.2011
Beiträge: 127
Maßstab: 1:8
Wohnort: München

Themenstarter Thema begonnen von L580
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Anschließend habe ich wieder ein 3-Backenfutter auf der Fräsmaschine über die im Bohrfutter gespannte Welle Zentriert und so auf den Maschinentisch gespannt. Die Buchsen haben dann eine Zentrierbohrung bekommen und wurden mit 4, 6, 8 und 9,8mm aufgebohrt und dann auf 10mm gerieben.

Dateianhänge:
jpg IMG_20181206_IMG_0595.jpg (110 KB, 224 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181206_IMG_0596.jpg (81,48 KB, 223 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181206_IMG_0597.jpg (120 KB, 225 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181206_IMG_0598.jpg (113,08 KB, 223 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181206_IMG_0599.jpg (118 KB, 223 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181206_IMG_0600.jpg (121,06 KB, 224 mal heruntergeladen)
19.12.2018 17:46 L580 ist offline E-Mail an L580 senden Beiträge von L580 suchen Nehmen Sie L580 in Ihre Freundesliste auf
L580
Doppel-As


images/avatars/avatar-1036.jpg

Dabei seit: 26.04.2011
Beiträge: 127
Maßstab: 1:8
Wohnort: München

Themenstarter Thema begonnen von L580
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Auch habe ich einen Tag investiert um alle Teile die ich bis jetzt gefertigt hatte mit Glasperlen zu strahlen.
Jetzt aber die fertigen Teile.
Gruß, Jo

Dateianhänge:
jpg IMG_20181206_IMG_0602.jpg (51,40 KB, 229 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181206_IMG_0601.jpg (54 KB, 229 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181207_IMG_0607.jpg (58 KB, 236 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20181207_IMG_0608.jpg (55,01 KB, 241 mal heruntergeladen)
19.12.2018 17:48 L580 ist offline E-Mail an L580 senden Beiträge von L580 suchen Nehmen Sie L580 in Ihre Freundesliste auf
Alfarosso
Eroberer


images/avatars/avatar-1057.jpg

Dabei seit: 26.01.2014
Beiträge: 61
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: Klagenfurt

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Wow weiter so, sehr schön und sehr professionell, das sieht man sich einfach nur gerne an!!
Herz Augen rollen

Liebe Grüsse aus Klagenfurt

__________________
Liebe Grüße

Christian
19.12.2018 23:35 Alfarosso ist offline E-Mail an Alfarosso senden Beiträge von Alfarosso suchen Nehmen Sie Alfarosso in Ihre Freundesliste auf
Choeli
König


images/avatars/avatar-663.jpg

Dabei seit: 12.08.2008
Beiträge: 851
Maßstab: 1:8

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Tolle Umsetzung, da bleib ich auf jeden Fall dran großes Grinsen Herz .
03.01.2019 18:51 Choeli ist offline E-Mail an Choeli senden Beiträge von Choeli suchen Nehmen Sie Choeli in Ihre Freundesliste auf
Seiten (7): « erste ... « vorherige 5 6 [7] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Baustelle.de » Modelle » Radlader » [1:8] Liebherr L574

Views heute: 29.231 | Views gestern: 47.184 | Views gesamt: 145.651.107

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Designed by MyGEN24.de & timo-reinelt.de | Convert by Synoxis